Der goldene Schnitt - Werner Steckmann
22127
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-22127,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.4,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive

Der goldene Schnitt

Wie wichtig Messer in der Geschichte der Menschheit waren, kann man daran erkennen, dass ganze Zeitalter nach dem Material (Stein-, Bronze, Eisen- Zeit) benannt sind, aus dem Schneidwerkzeuge und Waffen hergestellt wurden. Darüber hinaus gehört das Messer zu den wenigen Objekten, die weltweit in allen menschlichen Kulturen vorkommen. Die Erfindung eines Schneidwerkzeugs, war vermutlich deshalb überall unausweichlich, weil die Zähne des Pflanzenfressers Mensch zum Zerreißen von Fleisch nicht geeignet sind. Nach Langwaffe und Optik ist das Messer eines der wichtigsten Werkzeuge des Jägers. Es ist unverzichtbar bei den tausend kleinen Verrichtungen im Revier, beim Versorgen des Wildes in der Wildkammer und dessen Zubereiten in der Küche.
 

PDF – Download

Der goldene Schnitt [ 6 S., 0,5 MB ]

Date

08/02/2017

Category

Artikel

Tags
Messer, PIRSCH, Wildkammer